Datum/Zeit
07.05.20
18:30 - 22:00

Kategorien


AUF GRUND DER DERZEITIGEN SITUATION, FINDEN DIE VORTRÄGE LEIDER NICHT STATT!

Wir freuen uns ganz besonders, euch zwei hochspannende Vorträge von und mit Prof. Ralf Otterpohl ankündigen zu dürfen.
Der erste Vortrag inkl. Diskussion, handelt über „Das neue Dorf – Vielfalt leben, lokal produzieren, Humusaufbau für eine gute Zukunft“, beginnt am

07.05.2020 um 18:30 Uhr und endet ca. um 20:30 Uhr.

Der zweite Vortrag, speziell für Bauern, jedoch natürlich auch für alle anderen, die sich dafür interessieren, mit dem Titel
„Regenerative Landwirtschaft und Agroforst mit Nahrungsproduktion „, eine sichere Zukunft durch profitablen Humusaufbau, beginnt am gleichen Abend

ca. um 20:45 Uhr und endet ca. um 22 Uhr, je nach Diskussionsbedarf.

Alle Landwirte, Gärtner, Kleingärtner und solche, die es gern werden wollen, natürlich auch alle, die sich für eine neue Garten- und Landwirtschaftskultur interessieren, sind dazu herzlich eingeladen und dürfen sich über sehr informative, zukunftsweisende Vorträge und Diskussionen freuen.
Beide Vorträge ergänzen sich sehr gut, bauen jedoch nicht aufeinander auf.

Preise:
1. Vortrag „Das neue Dorf“                                 15 Euro
2. Vortrag „Regenerative Landwirtschaft“      10 Euro
3. beide Vorträge zusammen                             20 Euro

Wasser und Tees sind inkl..
Biosäfte, Bionade und alkoholische Getränke, wie Bier, Radler, Wein, gegen Aufpreis.

Das Neue Dorf – Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Natur und Nachbarn kooperieren.

Ralf Otterpohl stellt in seiner offenen Vision „Das Neue Dorf“ ein spannendes Leben auf dem Land vor. Er beschreibt die hohe Produktivität artenreicher Minifarmen mit Waldgärten und verschiedenen Tätigkeiten, z.B. Teilzeitarbeit als Lehrer, in Heilberufen, Marketing, PC-Fernarbeit, Transport… Ab etwa 150 Menschen wird es auch sozial tragfähig. Es gibt Laden, Restaurant, Thermalbad, kulturelle Aktionen – aber eher kein Fitnessstudio!

Der Vortrag zeigt auf drastische Weise, dass die aktuelle Situation weit schlimmer und anders ist, als die meisten denken. Es gibt wichtige Hinweise für einfachen persönlichen Schutz.

Prof. Otterpohl ist Optimist geworden, da es ein Füllhorn erprobter Möglichkeiten gibt, die überall produktive Paradiese ermöglichen. Global kann es eine gute Zukunft für sogar 30 Milliarden Menschen geben, in einem durch lebende Böden mit Pflanzenvielfalt ausgeglichenen Klima. Es liegt bei uns, eine solche Welt zu schaffen und ganz viele sind schon auf dem Weg!

Ralf Otterpohls Buch

2. Vortrag: Regenerative Landwirtschaft, ab ca. 20.45 Uhr

Für alle Land- und Forstwirtschaft Interessierten, Gewerbetreibenden und Menschen, die sich aktiv für eine gute Zukunft einsetzen wollen

Prof. Dr.-Ing. Ralf Otterpohl, Leiter des Instituts für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz, Forscher in Humusaufbau und ländlicher Entwicklung an der TUHH Technische Universität Hamburg hält einen Vortrag über „Regenerative Landwirtschaft – Eine sichere Zukunft durch profitablen Humusaufbau“

Themengebiete „Regenerative Landwirtschaft“

  • Humus und Humusaufbau, Messmethoden
  • Eine sichere Zukunft: Pfluglose Bearbeitung – Hochdiverse Gründüngung – Direktsaat
  • Die unterschiedlichen Agroforstsysteme (Kurzumtrieb-Bioenergie, Nahrungsbäume, Stickstofflieferanten)
  • Agroforst mit Beweidung (Silvo-Pastoral)
  • Regenwasserretention, Lebensmittel und Futter mit hoher Nährstoffdichte
  • Ansätze für ertragreiche Gartenbausysteme (Neues Dorf, Gärtnerdörfer)
  • Forschungsringe zur gemeinsamen Erprobung anderer Ansätze
  • ausführliche Diskussion

Die Landwirtschaft hat ungeahnte Möglichkeiten. Prof. Dr. Ralf Otterpohl zeigt die aussichtsreichsten Möglichkeiten auf. In vielen Teilen der Welt gibt es inzwischen solide Erfahrungen mit sehr stabil funktionierenden Ansätzen für alle Bedingungen – Europa liegt weit zurück. Man kann Humus erhalten und aufbauen und muss/kann dafür schrittweise den Einsatz von Agro-Chemikalien deutlich reduzieren (Kostensenkung!). Humusaufbau ist in Zeiten von dramatischer Trockenheit und extremen Niederschlägen entscheidend, um überhaupt noch ertragreich Landwirtschaft betreiben zu können. Der Zeitaufwand in der Flächenbearbeitung verringert sich und führt zu gleichen und langfristig deutlich besseren Erträgen, womit dann der Gewinn für die Bauern steigt.

Prof. Otterpohl arbeitet seit 25 Jahren in diesem Bereich und stellt die erfolgreichsten Entwicklungen in verständlicher und praxisnaher Form vor. Stichworte sind Regenerative Landwirtschaft, Agroforst-Systeme (Ackerbau oder Viehhaltung), Portionsbeweidung, Pfluglos-Gründüngung-Direktsaat, Regenwasserretention, Nährstoffdichte und Ansätze für ertragreiche Gartenbausysteme. Bei den Bauern, die solche Methoden einsetzen, haben die Kinder sehr viel häufiger Interesse an einer Hofübernahme – die Arbeit wird weniger und interessanter, die Umgebung schöner und lebendiger! Der schrittweise Übergang zu neuen Systemen ist nicht einfach, aber machbar. Traditionelle Methoden und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen den Weg in eine gute Zukunft für Alle. Der Vortrag ist sehr lebendig und baut auf sehr vielen praktischen Beispielen auf.

Prof. Ralf Otterpohl leitet ein Institut an der Technischen Universität Hamburg, wo er zu Wasser, Humusaufbau und ländlicher Entwicklung forscht und lehrt. Daraus ist die offene Zukunftsvision „Das Neue Dorf“. Ausbildungen als Maurer, Bauingenieur, promovierter Siedlungswasserwirtschaftler, in Psycho-Kinesiologie, Geomantie. https://www.tuhh.de/aww/mitarbeiter/professoren/ralf-otterpohl.html
gartenring.org

Sollte es Interessierte geben, die von weiter weg anreisen möchten und es ihnen zu spät wird um zurückzufahren, der Wieshof bietet auch Übernachtungen und Frühstück an.

Übernachten auf dem Wieshof

Die Zimmerpreise pro Nacht staffeln sich wie folgt:
Einzelzimmer: 30 €
Doppelzimmer: 25 € p.P.
Mehrbettzimmer: 15 € p.P.

Die Preise für Speisen inkl. kalten und heißen Getränken:

Frühstück: 7,50 €, unter vielem anderen, mit Eiern, wie gewünscht, von eigenen, glücklichen, freilaufenden Hühnern und / oder Wachteln.

Diese leckeren Eier im Rohzustand verkaufen wir auch!
Sprecht uns an!

Als Schmankerl obenauf, bieten wir am nächsten Vormittag eine gratis Führung über den idyllisch gelegenen Wieshof an.

Wir möchten als Gemeinschaft noch wachsen und suchen fröhliche, verantwortungsbewusste Menschen, die sich vorstellen können, mit uns gemeinsam zu leben, eine landschaftliche und landwirtschaftliche Idylle zu erschaffen, mit Teichen, Streuobstwiesen, verschiedenen Tieren und natürlich Permakultur.
Dazu suchen wir Gärtner, Landwirte, Permakultur-Erfahrene, Handwerker aller Art und Multitalente, mit Lebensfreude, Anpassungsfähigkeit,  Freude an der gemeinsamen Arbeit, sowie am persönlichen Wachstum, die mit beiden Beinen im Leben stehen und anpacken können, männlich, wie weiblich, Familien, wie Alleinstehende.

Wenn ihr Interesse habt, an einer außerordentlichen, natürlichen und gesunden Lebens- und Arbeitsweise, dann meldet euch bei uns.

Anmeldungen jeglicher Art unter:
info@wieshof-stiftung.de